• Blogparaden

    miDoggy Parade: Autofahren mit Hund – so klappt’s

    Das Thema der miDoggy Parade für den Juni ist ein kleines „how to do“ – nämlich eine Betriebsanleitung fürs komplikationslose Autofahren. Neee, das gibt es natürlich nicht. Jeder Hund ist anders, genau wie jeder Mensch. Jedes Auto ist anders und auch jeder Fahrstil. Aber es gibt Erfahrungen und darüber können wir berichten. Der Welpe und das Auto Vorneweg… Weder Jenny noch Rocky oder ich hatten jemals Probleme mit dem Autofahren. Jenny hat das Autofahren geliebt und ist immer sofort ins Auto gesprungen, sobald es irgendwo stand und eine Tür offen war. Da ich ein Auslandsimport bin, habe ich schon eine 36 Stunden Autofahrt hinter mir gehabt, bis ich das erste…

  • Blogparaden

    miDoggy Parade: Zweithund – eine gute Idee?

    Das Märzmotto hat mich in sehr tiefgründende Gedanken gestürzt… Bei mir sollte es heißen: „Das Zeithundtrauma“. Doch, wirklich. Jenny Schon als ganz kleiner Dreikäsehoch war mein größter Wunsch ein Hund. Immer! Der Wunsch wurde auch über die Jahre nicht kleiner, eher größer. Am Liebsten hätte ich ein ganzes Rudel gehabt. Eines Tages konnte ich mich dann durchsetzen und meine Eltern sagten „ja“. So zog am letzten Tag der Sommerferien im Jahr 1992 meine Jenny ein. Über das ganze Drumrum möchte ich gar nicht schreiben, einfach nur, dass mein Traum in Erfüllung ging. Mein eigener Hund. Nur meiner! Jenny war wunderbar. Lieb und sanft. Ein wirklicher Will-to-please. Manchmal ein bisschen verpeilt,…

  • Blogparaden

    Blogparade: Be authentic

    Coco & Simone haben zur Blogparade aufgerufen. „Be authentic“ bedeutet für uns einfach mal die heile Welt vor die Tür zu schicken und zu zeigen, was wirklich so abgeht im Hause Wuschelmädchen. Da ist nichts mehr mit Eitideiti, sondern knallharte Züchtigung. Neee, Scherz. Es geht darum, einfach mal zu zeigen, dass nicht immer alles Friede-Freude-Eierkuchen ist, sondern auch mal das eine oder andere schief geht, nicht klappt oder eine Dauerbaustelle ist. Du darfst das nicht ausquasseln! Frauli, das sind unsere intimsten Geheimnisse! Oh Mann… ich steh dann nachher voll blöd da. Jetzt mag mich jeder und nachher finden mich bestimmt alle total doof.    Alles Einstellungssache Unsere riesengroße Dauerbaustelle sind Begegnungen.…

  • Shiva quasselt

    Das 3. Blogiläum

    Die Zeit rast gradezu dahin und schon sind wir seit 3 Jahren fleißige *hust* und sehr regelmäßige *räusper* Blogger. Doch echt. Unser Blogiläum war am 2. März und keiner hat es gemerkt (wir auch nicht). Aber wie das so ist, vor lauter Beiträgen auf unserem Blog war auch kein Plätzchen frei dafür. Wir berichten total ehrlich und übertreiben niemals. Naja… vielleicht neigen wir manchmal zu klitzekleinen Übertreibungen. Aber nur geringfügig. *scheinheiligenscheinpolier*   Was haben wir die letzten 3 Jahre so erlebt und durchgemacht? Was für Pläne haben wir für die nächsten Jahre? Hmmm… wir sind keine großartigen Pläneschmieder. Also ein bisschen was haben wir schon vor. Zum Beispiel führt uns…

  • Blogparaden

    Shivas Gesetze

    Ich bin sicher, ihr kennt es nur zu gut… Ihr stellt Regeln auf und eure Menschen beachten sie einfach mal so überhaupt gar nicht. (Achtung! Ich starte eine Blogparade). Pfotenpflege Die Pflege meiner Pfoten obliegt ganz alleine meiner Kontrolle! Keine Krallenschere und keine Fellschere oder der Dremel haben dort etwas zu suchen. Ab und zu darf mal mit einem WEICHEN Tuch der Ballen gereinigt werden, wenn sich Steinchen oder Tannennadeln in den Zwischenräumen ansammeln. Unzulässige Pfotengrabblerei wird mit Schlammpfote auf Hose geahndet. Ja, ich merk mir das. Fellgestaltung Die Fellgestaltung ist ganz alleine meine Angelegenheit. Trimmen, Bürsten oder sonstige Eingriffe in das natürliche Wachstum sind VORHER mit mir abzusprechen und…

  • Blogparaden

    Heimat – meine Berge und Wälder und Flüsse und Seen…

    Andrea von Anwolf ruft zu ihrer ersten Blogparade auf und fragt, was für uns Heimat ausmacht… jeder verbindet etwas anderes mit Heimat. Die einen das Meer, einen Geruch, eine bestimmte Landmarke, eine Stadt… Heimat – ein Gefühl? Die Stadt zwischen den Bergen und Wäldern Ja, ich liebe meine Heimatstadt. Ich bin in Spaichingen geboren und aufgewachsen. Ich habe bis auf wenige Jahre mein gesamtes Leben in Spaichingen gewohnt. Selbst als ich meinen Hauptwohnsitz nicht in Spaichingen hatte, hat es mich regelmäßig in die Heimat gezogen. Es ist wie ein Magnet, der mich anzieht. Meine Sonne und ich bin der kleine Planet, der drumrum kreist. Jeder meiner Hunde hat hier den…