Frauli quasselt

Wohin führt uns unser Weg?

Meinen Blog gibt es nun seit über 3 Jahren und wir haben uns verändert, neu erfunden, umgestaltet. Wir hatten einen Hackerangriff, der den halben Blog zerstört hat. Wir haben mit Serverproblemen gekämpft und sind 2x komplett umgezogen. Alte Beiträge wurden neu aufgehübscht, manche wurden entfernt, da sie nicht mehr passen oder gefallen. Und immer wieder haben wir unseren Stil weiterentwickelt. Ich möchte nicht sagen, dass wir uns sehr geändert haben, aber vielleicht doch.

Produkttests, Werbung und Blogparaden

Anfangs war es nur so eine verrückte Idee, dann haben wir mehr und mehr dazu genommen. Ich habe aber gemerkt, dass das alles nichts von Dauer ist. Dann habe ich wieder Sachen gestrichen.  Über Anfragen von Produkttests freue ich mich generell sehr, aber ich hechle keinen hinterher. Es ist aufwändig und wenn ich was mache, dann mache ich es richtig und es muss mein Herz dran hängen. Ich lasse mich nicht kaufen und werbe auch gerne aus Überzeugung ohne Gegenleistung zu erhalten. Ich mache bei Blogparaden mit oder wenn mir das Thema nicht gefällt, lass ich es auch grade bleiben. Es kann aber auch passieren, dass mir die Idee oder Zeit fehlt und ich auch später noch über eine eigentlich bereits gelaufene Blogparade schreibe.

Wer schreibt eigentlich?

Ich schreibe, was mir gefällt, über das, was mich grade beschäftigt und bin ansonsten nur meinen eigenen Regeln unterworfen. Mal schreibe ich aus meiner Sicht, meist darf Shiva ihre Meinung zum Geschehen zum Besten geben. Manchmal diskutieren wir beide auch miteinander. Je nachdem, was uns grade beschäftigt und einfällt. Wir haben mit sehr verschiedenen Gastautoren gearbeitet und jedes Projekt ist eingeschlafen. Natürlich hat man nicht immer Zeit, aber ich möchte auch nicht immer hinterher rennen und fragen. Also habe ich aufgegeben, veröffentliche aber weiterhin gerne Gastbeiträge.

Was ist unser Ziel?

Ja, jetzt bin ich an der Stelle, an der ich schon ein paar Mal stand. Was möchte ich eigentlich mit meinem Blog? Will ich informieren? Will ich werben und Geld verdienen? Will ich unterhalten? Schreibe ich für mich? Schreibe ich für andere? Nunja… ein bisschen von allem. Einerseits möchte ich natürlich informativ sein und auch gerne gelesen werden. Aber der Blog ist ein Liebhaberprojekt und soll es auch bleiben. Sobald nämlich ein Hobby mit Zwängen unterlegt ist, macht es mir keinen Spaß mehr und die Kreativität ist quasi sofort dahin.

Also bleibe ich dabei… ich schreibe, um gelesen zu werden, aber ich schreibe auch für mich. Weil ich gerne schreibe! Ich freue mich, wenn ich Feedback bekomme, aber es bricht keine Welt für mich zusammen, wenn niemand kommentiert (*schluchz* es kommentiert nie jemand). Mein Blog, meine Regeln, meine Gedanken… es ist auch für mich interessant nachzulesen, was ich vor zwei Jahren zu einem Thema gedacht habe. Aus diesem Grund werden die alten Beiträge (die dem Hackerangriff ausgesetzt waren) wieder neu überarbeitet und wieder korrekt verlinkt, damit sie wieder jeder findet und lesen kann.

Es wird wieder mehr kurze Beiträge über lustige Episoden aus unserem gemeinsamen Zusammenleben geben. Wir ziehen wieder los auf Fotosafari und zeigen dann stolz die gelungenen und auch weniger gelungenen Aufnahmen. Wir gehen endlich die restlichen 3 der 10 Tausender. Wir machen wieder mehr Geocaching-Ausflüge und berichten natürlich haarklein fellklein über unsere geplante Reise nach Schweden. Übrigens… *unschuldig guck* ich werde auch eine kleine Kaffeekasse einrichten, um unser Urlaubskonto aufzubessern. Vielleicht fühlt sich ja der eine oder andere animiert, den einen oder anderen Euro reinzuschubsen. *lächel*

Flauschige Grüße

Sandra & Shiva Wuschelmädchen

2 Comments

  • Silvia

    Hi,
    nachdem ich heute so ganz nebenbei festgestellt habe dass es meine eigene Bloggerei jetzt bereits tatsächlich seit 10 Jahren (mit mehr oder weniger langen warum auch immer – Pausen) gibt, sind mir ein paar deiner Aussagen in diesem Beitrag so vertraut vorgekommen dass ich nach langer Zeit wieder mal kommentiere.

    Ist ja wie Radfahren das man nicht verlernt, oder? Und wer gerne in einem Blog liest sollte schließlich auch mal freundlich „Hallo“ sagen.

    Liebe Grüße aus Österreich,
    Silvia und ihre kleine (Beagle)Meute

    • ShivaWuschl

      Hallo Silvia,

      das ist ja schön, dass es dir irgendwie gleich geht. Man liest gerne in verschiedenen Blogs und dann vergisst man doch glatt das Antworten. Mir geht es leider auch selber immer mal so. Ich ärgere mich dann über mich selber. Ich muss doch jetzt gleich mal nach deinem Blog gucken. 🙂

      Flauschige Grüße
      Sandra & Shiva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.