Shivas Gesetze

Shivas Gesetze

Oktober 2, 2017 20 Von ShivaWuschl

Ich bin sicher, ihr kennt es nur zu gut… Ihr stellt Regeln auf und eure Menschen beachten sie einfach mal so überhaupt gar nicht. (Achtung! Ich starte eine Blogparade).

Pfotenpflege

Die Pflege meiner Pfoten obliegt ganz alleine meiner Kontrolle! Keine Krallenschere und keine Fellschere oder der Dremel haben dort etwas zu suchen. Ab und zu darf mal mit einem WEICHEN Tuch der Ballen gereinigt werden, wenn sich Steinchen oder Tannennadeln in den Zwischenräumen ansammeln. Unzulässige Pfotengrabblerei wird mit Schlammpfote auf Hose geahndet. Ja, ich merk mir das.

Fellgestaltung

Die Fellgestaltung ist ganz alleine meine Angelegenheit. Trimmen, Bürsten oder sonstige Eingriffe in das natürliche Wachstum sind VORHER mit mir abzusprechen und bedürfen der Genehmigung. Frisörtermine müssen vorher bei mir beantragt werden und werden nur gegen Bezahlung (Leckerlies, Schweineohren, Ochsenziemer) genehmigt.

Futtermenge

Die korrekte Futtermenge bestimme ich – ich allein! Knappe Rationen führen zu Taschenkontrollen und sind selbst zu verantworten. Außerdem werden Leckerlies nach meinen Wünschen zugeteilt und nicht nach Wünschen des Menschen. Kekse backen gehört wöchentlich zum Pflichtprogramm. Zuwiderhandlungen werden mit Meldung an den Tierschutz geahndet.

Spaziergänge

Spaziergänge sind so zu gestalten, dass ich ausreichend Zeit zur freien Gestaltung habe. Schnüffeln, Wälzen, Dinge fressen, Mäuse ausbuddeln und ähnliches. Natürlich müssen auch Tannenzapfen, Bälle oder ähnliche Bespaßungsobjekte mitgenommen und so lange geworfen werden, bis ich keine Lust mehr habe. Sollte ich eine kurze Pause einlegen, ist das kein Zeichen, dass ich nicht mehr möchte, sondern eben nur eine Pause.

Schwimmen

Die Gassirunden sind so zu planen, dass ich an sonnigen Tagen an geeigneten Wasserstellen vorbei komme. Schließlich muss mein Astralkörper gestählt werden. Ohne regelmäßiges Schwimmtraining kann ich die angestrebte Goldmedaille bei der Hundeolympiade im Freistil vergessen. Wenn ich der Meinung bin, dass das Wetter geeignet ist, dann ist das auch so. Den warmen Bademantel kannst du trotzdem einpacken.

Physiotherapie

Regelmäßige Massagen sind wichtig. Da du das so unbeholfen machst, darf das Carola machen. Die hat das gelernt und weiß, dass ich nicht aus Gummi bin, sondern sehr sensibel. Schwimmen im Pool ist ganz okay, aber muss nicht zwingend sein. Unter der Wärmelampe schlafen finde ich auch sehr nett. Gerne mal ein bisschen länger und kuschliger.

 

Duftentfernungsmaßnahmen

Wenn ich einen Duft als gut deklariere und mein Fell dekoriere, dann ist das korrekt so und daran wird auch nicht gemäkelt und herumgedoktert. Duschen ist das allerletzte und wird mit Verachtung gestraft. Aber Kletten darfst du VORSICHTIG entfernen. Nicht immer dieses Geziepe.

 

Hmmm… auf Anhieb fällt mir nun nichts mehr ein.

Wie ist das bei euch so? Habt ihr auch so unsensible Menschen, die sich einfach nicht an eure Regeln halten wollen? Ich würde mich freuen, wenn ihr mir darüber im Rahmen einer kleinen Blogparade berichten würdet. Wenn ihr mich verlinkt oder mir Bescheid gebt, sammel ich dann eure Artikel und verlinke sie hier. Ihr könnt in den sozialen Netzwerken dazu auch gerne den Hashtag #shivasgesetze verwenden.

Flauschige Umpfötelung

Shiva Wuschelmädchen

 

Gesetzessammlung

Der Codex Lunatica

Gesetzbuch des Schäterskys

Kylars und Kumas Gesetze

Rechtsprechung im Hause Leinenengel

Adgis Gesetze

Buddys Laws