Shiva quasselt

Langsam humpelt es voran…

Frauli hat ja schon länger mit Knieproblemen zu kämpfen. Im April hatte sie es dann komplett kaputt gemacht und ist dann von Arzt zu Arzt gerannt. Schlussendlich wurde vor knapp zwei Wochen an ihr rumgeschnippelt. Das war voll komisch. Erst ist Papaherrli mit Frauli weggefahren, dann kam er ohne sie und hat sie später geholt. Ich war da gar nicht glücklich mit. Sie hat komisch gerochen und ist mit zwei Stöcken gelaufen. Das war keine schöne Zeit. Ständig bin ich an so einen Stock gestoßen. Neee, das darf sie nicht nochmal machen.

Nach ein paar Tagen ist sie wieder ohne die Stöcke gelaufen und soooo elendig langsam, dass ich zwischendurch immer wieder im Stehen eingeschlafen bin. Aber! Frauli ist jeden Tag daheim und das ist auch schön. Ich kann den ganzen Tag mit ihr rumblödeln und allmählich wird sie auch mobiler. Ihre Geschwindigkeit hat sich von Gletscher auf Wanderdüne gesteigert… naja, okay. Zombie kann sie auch schon. Aber alle 20 m machen wir Pause… also so gefühlt.

Frauli versucht aber die Strecken wenigstens interessant zu gestalten und zwischendurch hatten wir auch schon Besuch. Mal waren Fraulis Bruder mit Familie da und mal ihre Cousine. Das war sehr schön. Mit Nici können wir nämlich viel rumblödeln und so richtig fetzen. Sie spielt nämlich gaaaaaanz toll mit mir. Da bin ich am Abend immer fix und fertig und schlafe wie ein Murmeltier. Frauli  findet das natürlich ganz großartig, besonders jetzt, wo sie so wenig mobil ist.

Am Wochenende waren Frauli und ich auf dem Hundeplatz und Frauli hat mit mir ein bisschen getrickst, sich mit ihren Freunden dort ausgiebig unterhalten. *seufz* Und am Fluss waren wir natürlich auch wieder. Der wird ständig neu gestaltet und irgendwie muss ich jedes mal aufs Neue testen, wo ich jetzt gut schwimmen kann und wo ich nicht mehr über die Kante komme. Das sieht manchmal so harmlos aus und dann *schwupp* sind die Pfoten weg und ich bin 10 m weiter weg… aber raus kommt man immer wieder und der Fluss hat auch ganz ruhige Abschnitte, wo ich toll schwimmen kann.

Aber heute waren wir schon eine größere Runde. Wir sind auf dem Klippeneck gelaufen. Das ist eine sehr schöne Wiesenrunde und da konnte man auch immer wieder auf die neuen Bänke sitzen. Frauli war total begeistert, vor allem, weil unsere sonstige Lieblingsstrecke derzeit schwer zu erreichen ist. Wir müssen einen großen Umweg fahren, weil auf der eigentlichen Straße gebaut wird. Und dann hat nun auch noch der Bauer gemeint, dass es großartig ist, die ganze Wiese einmal komplett mit Gülle zu bestreichen… *seufz* Da werden wir jetzt mehrere Wochen nicht hin können. Das ist der Vorteil beim Klippeneck dort sind meistens Schafe unterwegs und da wird nicht gegüllt.

Flauschige Umpfötelung

Shiva Wuschelmädchen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.