Shiva quasselt

Das verflixte 7. Jahr

Ist das 7. Jahr nun vorbei oder beginnt es? Jedenfalls lebe ich seit 7 Jahren bei Frauli. Wir beschließen einfach, wir haben es hinter uns. Das Chaos mit der Hüfte und meiner dussligen Analdrüse soll nun Geschichte sein und wir sind fertig damit!! Genug ist genug! Wir haben so einiges geplant im letzten Jahr und das ist alles mehr oder weniger larifari dahingeplätschert. Also wird neu gestartet. Wir machen es wie am Computer. Einfach Reset und neu hochfahren.

Geocaching

Wir hatten viele Geocaching-Ausflüge vor und wollten die 10 1000er laufen. Zwei fehlen uns noch auf der Liste – über die wenigsten haben wir geschrieben. Aber so ist das Leben. Manchmal zerschlagen sich Pläne und manchmal muss man sie neu definieren. Wir waren aber trotzdem nicht untätig und haben einige Caches gesammelt. Nur gingen manche Runden nicht ganz so wie ursprünglich geplant, da einfach zu viel los war. Wir nehmen das aber nicht so krumm und versuchen es später einfach noch einmal. In der näheren Umgebung sind fast keine Caches mehr übrig, jetzt müssen wir weitere Strecken fahren, um eine schöne Runde laufen zu können. Nennt uns Snobs, aber für 2 Caches möchten wir nicht extra losziehen. Es muss sich schon lohnen. Andererseits… wenn einer auf der Strecke liegt, wird er auch mitgenommen.

Sportliche Ambitionen

Ja, der Sport. Einerseits lieben Frauli und ich es wirklich uns zu bewegen und zu verausgaben. Wir rennen, hopsen und albern gerne zusammen rum. Wir machen auch Rally Obedience oder Longieren gerne. Frauli stöckelt auch leidenschaftlich – sie würde gerne joggen, aber die Knie mögen das nicht. Und die Stöcke hat sie in der Pampa verloren. Hab ich das erzählt? Naja, jedenfalls sind die neuen schon da und auch in Betrieb. Es war echt ärgerlich. Wir waren gut drauf und wollten an dem Wochenende gleich mehrmals walken gehen und was macht Frauli? Lässt ihre Stöcke liegen und fährt weg! Als wir wieder hingekommen sind, waren die Stöcke natürlich… hmmmm… aufgeräumt. Klar, das waren teure Dinger und wenn die so praktisch dort rumliegen. Die werden doch gerne entfernt. *grrrrr*

Wandern in neuen Gegenden

Das steht ganz groß auf dem Plan. Auch hat Frauli geplant, dass wir manchmal übers Wochenende wegfahren und einfach irgendwo übernachten. Wir können ja das Zelt mitnehmen und darin schlafen oder vielleicht auch mal in einer kleinen Pension. Es gibt ja einige Möglichkeiten. Mal gucken. Andererseits schläft man im eigenen Bett am Besten… Jedenfalls haben wir vor Deutschland zu bereisen und Frauli will mutiger werden. Sie versucht mich immer vor allem und jedem zu beschützen und dabei treten wir auf der Stelle. Einfach mal Augen zu und durch. Drückt uns die Daumen, dass sie ihre Unbefangenheit vom Anfang wieder findet. Wir waren nämlich als ich ganz klein war überall. Wirklich! Sie hat mich überallhin mitgenommen und auch, wenn ich manchmal überfordert war, ich fand es toll!

Neues Jahr – neues Glück

So sehen unsere Pläne aus. Ich bin gespannt. Der erste große Schritt ist natürlich unser Schwedenurlaub. Es geht im Mai los und nicht nur Frauli ist megaaufgeregt. Ich auch! Das wird bestimmt wunderschön dort und Frauli schwärmt schon von verschiedenen Wandertouren, die sie unbedingt laufen will. Jedenfalls haben wir jede Menge Fotozubehör am Start und auch so hat Frauli schon einiges vorbereitet, damit wir unbeschwert auf die Reise gehen können. Drückt uns die Daumen, dass alles so klappt, wie wir es uns wünschen. Wir werden euch sicher auf Insta-Storys auf dem Laufenden halten und natürlich wird getwittert.

Flauschige Umpfötelung

Shiva Wuschelmädchen

Die Schwedenfotos wurden uns für den Weltenbummler-Beitrag von Moe&Me zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.