• Allgemein

    Ein grässlicher Geburtstag

    Es ging schon um die Weihnachtszeit los. Ich hatte Bauchweh und war ständig schlecht gelaunt. Frauli war ganz besorgt und ist auch in der Woche nach Weihnachten gleich mit mir zum Tierarzt. Da wurde eine beginnende Gebärmutterentzündung festgestellt und ich bekam Tabletten dagegen. Es wurde dann wieder besser und ich hab mit Freunden rumgetobt wie immer. Doch dann fing es wieder an. Ich hatte einen Ausfluss und Schmerzen. Frauli ist dann am Freitag vor meinem Geburtstag zum Tierarzt, dort konnte man gar nichts sehen, weil ich so Durchfall hatte und der ganze Darm aufgebläht war. Die Tierärztin hatte aber den Verdacht, weil ich weiterhin gepieselt habe wie ein Weltmeister, dass…

  • Allgemein

    Der Sommer geht, der Herbst kommt

    Nach dem Urlaub ging das Leben ziemlich unspektakulär weiter. Frauli und ich haben nicht viel erlebt. Der Herbst blieb warm und freundlich. Wir kamen nun in die Schlussphase der Vorbereitung für die Begleithundeprüfung. Da Frauli merkte, dass mir das Sitz, Platz, Fuß nicht so viel Spaß machte, begann sie mit dem Rally Obedience. Das war eine Gaudi! Hey, ich hab noch nie so viel Spaß bei der „Unterordnung“ gehabt, wie beim Rally Obedience. Da macht Frauli richtig Action mit mir und es gibt Leckerchen und auch mal einen Ball als Belohnung. Aber alles Training hat nix genutzt. Außer mir war nur Fly soweit, dass wir starten konnten und daher haben…

  • Allgemein

    Auf Europa-Reise

    Im August hatte Frauli 3 herrliche Wochen Urlaub. Die ersten paar Tage machten wir noch nicht viel. Lange ausschlafen und schöne Wanderungen standen auf dem Programm. Aber dann packte Frauli das Auto voll. Und wie!! Als ich gesehen hab, dass meine Box und mein Kuschelhasi mit ins Auto wandern, war ich schon beruhigt. Immerhin bin ich mit eingeplant. Dann ging es los. Zuerst nochmal ne große Runde Gassi und dann auf in die große weite Welt. Ich wusste ja nicht, was Frauli so geplant hat, also rein in die Autobox und einkringeln. Während dem Fahren ist es das Beste, wenn ich mich einfach hinlege und gar nix mehr mache. Außerdem kann…

  • Allgemein

    Ich schwimme!

    Wasser war ja schon immer eine Leidenschaft, aber sobald ich den Boden unter den Pfoten verloren habe, da hab ich Angst bekommen. Das war echt nicht so mein Ding. Ich erinnere mich an den Ausflug mit Rocky, als ich ins Wasser gefallen bin. Jessas! Das war echt nicht meins. Meine Gassigängerin Meli konnte dann auch nicht mehr mit mir Gassi gehen. Sie hatte einen geänderten Dienstplan und es war ihr nicht mehr möglich einmal die Woche unsere Runde zu drehen. Eine Zeitlang ist dann Jessi gemeinsam mit Fly mit mir einmal die Woche gelaufen. Aber das war auch nicht von Dauer. Aber Fly hat mich zum Schwimmen gebracht. Ja echt!…

  • Allgemein

    Mein „Einjähriges“

    Die Zeit flitzt wirklich dahin. Ich bin schon seit einem Jahr in Deutschland. Frauli feiert ihren Geburtstag und meinen Jahrestag. In meinem ersten Jahr in Deutschland hab ich so einiges erlebt. Ich habe viele neue Freunde kennengelernt und auch so einiges gelernt, was man nicht machen sollte. Empfehlung: Kommt nicht mit der Nase an einen Stromzaun! Krankenpflege Wir haben so einiges erlebt in diesem Frühjahr. Zum einen war es außergewöhnlich kalt. Eigentlich war es durchweg kalt… Frauli hat ihr Knie operieren lassen (aber das hatte ich ja erzählt) und ich hab sie gepflegt. Dafür war sie 4 herrlich lange Wochen bei mir und hat viel viel Zeit mit mir verbracht.…

  • Allgemein

    Mein erster Winter

    Weihnachten So, nun gehts weiter. Ende Dezember haben die Menschen ein Fress-Fest, dass sie Weihnachten nennen. Jedenfalls wird da 3 Tage lang geschlemmt und geschenkt, dass die Schwarte kracht. Nun ja… ich darf mich nicht beklagen. Zu Futtern gab es für mich reichlich. Hab ich schon erwähnt, dass Fraulis Papa ein totaler Fan von mir ist? Nein? Na, dann muss ich das aber sofort nachholen. Er ist nicht nur ein Fan von mir, er ist mein größter Fan und ich finde ihn auch einfach super! Er gibt mir gerne was zu Futtern und spielt mit mir und lässt mir eigentlich alles durchgehen. Fantastisch! Ich liebe ihn einfach! Also zu Weihnachten…

  • Allgemein

    Das neue Zuhause

    Wie genau das jetzt alles kam, kann ich nicht sagen, aber  im August hatte Frauli sich plötzlich auf die Suche nach einer neuen Wohnung gemacht und wurde kurz danach fündig. Wir vereinbarten also einen Besichtigungstermin und Frauli gefiel die Wohnung ausgesprochen gut. Nun musste sie noch mit dem Vermieter alles klären, weil ich ja mit einziehen sollte. Er wollte mich kennenlernen und ich zeigte mich von meiner allerbesten Seite. So stand unserem Einzug nichts im Wege. Eingezogen sind wir erst Ende September (hatte irgendwas mit einem Vertrag zu tun) und so zogen wir am 26.09.2012 nach Tuningen in unsere eigene Wohnung. Türfernsehen Was ich besonders toll finde… sie hat eine…

  • Allgemein

    Mein erster Sommer…

    Schatzsuche Nach dem Urlaub kam auch der Sommer in Deutschland an. Frauli hatte ein Hobby, dass sich Geocaching nennt und wir sind viel in der Natur unterwegs gewesen. Es war immer lustig, wenn sich Frauli einfach irgendwo hingesetzt hat und wie eine Wilde gerechnet hat (sie kann nicht gut rechnen) oder irgendwelche Rätsel gelöst hat. Jedenfalls sind wir ganz schön in der Weltgeschichte rumgekommen. Ich war immer mit dabei und Frauli hat viele neue Routen ausprobiert. Es war immer interessant die neuen Strecken abzugehen und wir haben dann gemeinsam nach einem kleinen Plastikdöschen gesucht. Wenn ich es gefunden habe, war Frauli immer begeistert und es gab immer was zum Naschen, aber sie…

  • Allgemein

    Der erste Urlaub

    Auf in den Süden Ende Mai/Anfang Juni 2012 habe ich im zarten Alter von 4 Monaten den Strand erobert. Frauli wollte ursprünglich mit ihrer Familie und Rocky in den Urlaub fahren. Aber Rocky war schon gestorben und ich war da. Also hat sie mich mit genommen. Schön, gell? Italien war unser Ziel. In Igea Marina waren Frauli und ihre Familie schon öfter und in dem Hotel waren Hunde kein Problem. Fanclub Nur beim Essen durfte ich nicht mit in den Speisesaal. Sonst konnte ich mit Frauli durchs Hotel flanieren. Durch meine tollen Ohren und mein lustiges Gesicht hatte ich einen riesengroßen Fanclub. Aber oh weh! Alle wollten mich streicheln. Ich…

  • Shiva quasselt

    Die Welt ist ja gar nicht mal so schlecht…

      Die ersten Wochen nach Rockys Tod war Frauli unglaublich traurig, aber sie hat sich für mich zusammengerissen und mit mir irre viel unternommen. Ich hatte vor allem Angst. Bäume, Äste, Blätter, Schmetterlinge, Gras, Baumstümpfe, Felsen, andere Tiere und Menschen. Es war einfach alles gruslig und potentiell gefährlich. Ich bin eigentlich nur mit gefletschten Zähnen und angelegten Ohren durch die Gegend gelaufen. Frauli hat sich so eine wahnsinnige Mühe gegeben. Manchmal ist es ihr noch passiert, dass sie in eine Situation ziemlich unbedarft hineingegangen ist, bei der ich dann total überfordert war. Sie hat sich dann immer bei mir entschuldigt, als ob sie was für meinen kleinen Knacks könnte. Mit…